Praxiskindergarten der BAfEP Linz

(ehemals Übungskindergarten der BAKIP)

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite!

 

Hier erfahren Sie alles Wichtige

über unsere Vorstellung vom Leben, Lernen und Arbeiten

mit Kindern, Jugendlichen und Familien.

 


Aktuelles:

Damit Ihnen und Ihren Kindern zu Hause nicht die Decke auf den Kopf fällt,

sammeln wir Links zu familiengerechten Beschäftigungsmöglichkeiten:


 

Steffi hat sich auf Pinterest zu dieser wunderschönen Frühlingsdekoration inspirieren lassen.


Download
Anleitung für Salzteiganhänger_Website
Microsoft Word Dokument 64.4 KB

Wir haben ein kurzes Video bekommen, in dem gezeigt wird, wie aus einem quadratischen Stofftuch und zwei Haargummis eine Ruck-zuck-super-einfache-Schutzmaske hergestellt wird - dazu brauchen Sie weder Nadel noch Nähmaschine. Ältere Kindergartenkinder schaffen das bestimmt auch selber.

 

Wer´s professioneller angehen möchte und ein paar Nähkenntnisse mitbringt, wird hier fündig.


Hier noch eine Anregung:

Manche Anbieter von Foto-Produkten bieten die Möglichkeit, Puzzles aus persönlichen Lieblingsfotos herzustellen.  Dabei können auch mehrere Aufnahmen kombiniert werden. Dadurch bekommen Kinder die kreative Möglichkeit, selbst mit digitalen Tools zu arbeiten. Das Endprodukt wird wenige Tage später per Post zugestellt und macht bestimmt sofort Lust zum gemeinsamen Zusammenbauen.


Diesmal haben wir uns von den Vorschlägen auf orf.at inspirieren lassen:

Auf der Website des Technischen Museums finden Sie Anregungen für kindgerechte Experimente.


Das Zoom Kindermuseum regt an, selber kreativ zu werden und eigene Kunstwerke einzusenden.


Das Theater an der Wien hat einen interaktiven Bereich mit verschiedensten kulturellen Angeboten eingerichtet.


Das Linzer Landestheater hat die Bastelanleitung für eine Theaterbühne online gestellt.


Das Haus des Meeres bietet über seine Webcams einen Blick direkt ins Haibecken.


Das Kind & Kegel Kino hat die Premiere seines Kasperltheaters Kasperl & die kranke Prinzession auf youtube eingestellt.


Die Büchereien Wien haben Corona-Lesungen für junges Publikum ins Leben gerufen. 


Die Kunsthalle Wien bietet über ihre Website kreative Angebote an.


Die APP des Kunsthistorischen Museums nimmt Kinder auf virtuelle Führungen zu abenteuerlichen Themen mit.


Wer Lust auf Kinderoper hat, wird im MuTh (Konzertsaal der Wiener Sängerknaben) fündig.


Die Mitglieder des Theaters der Jugend erzählen im Theater im Kinderzimmer Märchen aus aller Welt.


Das Team von WienXtra hat eine Liste mit viiiiiiiiielen Tipps zur Beschäftigung online gestellt und verlinkt.


Ein Video der Stadt Wien erklärt jüngeren Kindern, was es mit dem Corona-Virus auf sich hat. (entstanden in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendhilfe).


Musikalisches für Kinder gibt´s von KlingBim.


Das Mumok hat online ein Miniatelier eingerichtet.


Naturwissenschaftliche Phänomene erklären die Vermittler*innen und Wissenschaftler*innen des
Naturhistorischen Museums

jetzt von zu Hause aus.


Der künstlerische Leiter der Wiener Sängerknaben lädt zum Singen mit Gerald Wirth & Toni ein.


Der Tiergarten Schönbrunn ermöglicht mit der Aktion Von Tier zu dir einen virtuellen Zoobesuch.


Das Linzer Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel bietet Anleitungen für Jonglage, Breakdance u.dgl.


Italienische Kindermuseen haben für Schulkinder eine Broschüre zum Corona-Virus entwickelt. Sie ist in verschiedensten Sprachen verfügbar.


Das Kinder-und-Jugendbuchfestival St. Pölten hat auf Online-Lesungen umgestellt.



Das Bildungsministerium sammelt auf seiner Plattform eduthek nicht nur Lernmaterialien für Schulkinder, sondern bietet auch Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder im Alter von 3-6 Jahren an.


Wir möchten Sie auf eine Website aufmerksam machen, die als Gemeinschaftsprojekt von drei ergotherapeutischen Praxen in Wien ins Leben gerufen wurde: rollerkoller.org

 

Dort finden Sie zahlreiche Tipps, die dabei helfen können, einen Lagerkoller zu vermeiden, z.B.:

  • Bewegungsmöglichkeiten, die sich auch in der Wohnung umsetzen lassen
  • Beiträge (teilweise von Kindern gemacht), die erklären, was das Corona-Virus ist
  • Anregungen für gemeinsames Kochen, Arbeiten, Spielen, Entspannen
  • insgesamt viele verschiedene sinnstiftende Beschäftigungsmöglichkeiten

unsere Meinung: sehr empfehlenswert!